Megaupload: Wir brauchen MasterCard nicht – gulli.com

Megaupload: Wir brauchen MasterCard nicht

Nachdem die US-Contentlobby auf legalem Weg nichts gegen Cyberlocker-Dienste ausrichten konnte, sollen Deals mit Kreditkarten-Anbietern helfen. Megaupload bleibt gelassen und betont, man habe auch andere Geschäftsmodelle zur Verfügung.“Big Content“, und hier vor allem Musiklobby RIAA und Film-Lobby MPAA, bedankten sich beim Kreditkarten-Partner. „Gerade Mastercard verdient Anerkennung für ihren Einsatz gegen illegale Websites, die den Konsumenten hinters Licht führen“, erklärte RIAA-Vize Mitch Glazer gegenüber der Presse. „Sie haben sich von sich aus an uns und andere in der Entertainment Community gewendet, um etwas zu schmieden, was nach unserer Meinung eine produktive und effektive Partnerschaft ergibt“.

Die Sprecherin des Sharehosteranbieters Megaupload, Bonnie Lam, sieht die Aktivitäten des Kreditkartenhändlers gelassen: „Sind Bezahldienste jetzt die Gesetzgeber unseres Jahrzehnts? Ist ist deren Angelegeneheit, zu entscheiden, was richtig und falsch ist, statt gewählter Regierungen? Werden Stimmzettel durch Banknoten ersetzt und werden die Leute abstimmen, indem sie eine konservative oder progressive Kreditkarte nehmen? Erst Wikileaks, jetzt die Cyberlocker, wo soll das hinführen? Wir sehen dem Lauf der Ereignisse mit Interesse zu, aber da der überwiegende Teil unserer Einnahmen aus Werbung stammt, sind die Folgen der Mastercard-Entscheidung überschaubar. Wie haben über 100 Millionen registrierte Nutzer, halten über eine Milliarde legaler Dateien online, wenn Mastercard sich gegen uns stellt, haben die ein Problem, nicht wir“.Gut, zu sehen, dass sich nicht alle Player im digitalen, globalen Business aus der Ruhe bringen lassen. So wie die Firmen des Big Content, die nacheinander gegen die Schallplatte zerstört den Handel mit Noten, die VHS-Kassette vernichtetdas Geschäft mit Kinokarten, Fernsehen beendet die Kinokultur, die Musikkassette tötet die Musik und Filesharing lässt Künstler verhungern gekämpft haben. Die Firma Megaupload jedenfalls will die Vernunft sprechen lassen.

via Megaupload: Wir brauchen MasterCard nicht – News – gulli.com.

Advertisements